Sally Jones – Mord ohne Leiche

Die ganze Geschichte beginnt um 1900 in Lissabon. Sally Jones, eigentlich Maschinistin auf dem Schiff ihres Kapitäns Henry Koskela, muss miterleben, wie ein Mann bei einem Handgemenge am Hafen ins Wasser fällt. Ihr Chef wird des Mordes verdächtigt und kommt ins Gefängnis. Sally hat die ganze Situation mitangesehen und ist sich sicher, dass er bald freikommt.
Doch dem ist nicht so, er wird des Mordes angeklagt und kommt ins Gefängnis. Sally versteckt sich und sucht Verbündete, um ihren Kapitän aus dieser Lage zu befreien. Das Ganze gestaltet sich aber recht schwierig und so beginnt eine abenteuerliche Jagd nach Zeugen und Beweisen nahezu um die ganze Welt.
Außerdem stellt sich natürlich die Frage: Wer ist Sally Jones?
Auch diese Frage wird beantwortet, aber erst nach ca. 50 Seiten….

Das Buch ist im Gerstenberg Verlag erschienen und ist eines der besten Kinder- und Jugendbücher für Leser von 10 bis 12 Jahren, wenn sie Vielleser sind, und auch für alle anderen Leser bis 99 interessant.

Medienstimmen

»“Sally Jones“ vereint die Lieblingsgenres von Kindern zu einem überzeugenden Kunstwerk: In einer Mischung aus Abenteuerroman, Krimi und Tiergeschichte schickt Wegelius seine Heldin, die maschinenbegeisterte Gorilladame Sally Jones, von Lissabon bis nach Indien … Der Roman entwirft ein grandioses Panorama abenteuerlicher Orte, interessanter Figuren und spannender Handlungen … Das ist Abenteuerliteratur vom Feinsten.«
Jurybegründung für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017

»Die gelungene Mischung aus Abenteuer- und Seefahrerroman, Märchen und Film noir machen das Buch zu einem Lesevergnügen – nicht nur für Kinder.«
Neue Zürcher Zeitung

»Ein fantastisches Buch für die ganze Familie mit wunderschönen Szenen über Freundschaft, Sehnsüchte und Träume – und natürlich ein toller Abenteuerroman.«
Volker Stein, Hugendubel

»Ein Mix aus Wälzern des 19.Jahrhunderts und postmodern in seiner Verspieltheit, vor allem aber ein wunderbares Spannungsvergnügen für heute.«
Hans ten Doornkaat, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

»Spannend und wunderschön illustriert!«
familie&co

»Großes Kino!«
Wiebke Schleser, BuchSegler

»Ein ganz und gar brillantes und sinnliches Lesevergnügen für die ganze Familie!«
Sandra Rudel, Schmitz junior

»Unbedingt lesen!«
Birgit Nerenberg, Buchhandlung Sternschnuppe

»Ein großartiger Abenteuerroman … nicht nur für junge Leser.«
Bayerischer Rundfunk

»Wer einmal in dieses Abenteuer hineinkommt, kommt nicht mehr hinaus … es geht um ganz große Gefühle.«
Franz Lettner, Deutschlandfunk, Die besten 7 Bücher für junge Leser

»Atmosphärisch dicht fängt Jakob Wegelius die Stimmungen der verschiedenen Stationen des Abenteuerromans ein … Vor allem aber besticht die Heldin selbst, der liebenswürdigste Gorilla der Literaturgeschichte und eigentlich bessere Mensch, Sally Jones!«
bücher

»Wegelius gelingt mit „Sally Jones. Mord ohne Leiche“ ein großer Wurf … Spannend bis zur letzten Seite bietet Sally Jones umfangreiches (Vor-)Lesevergnügen.«
taz

»Ein großes, hintergründiges Schmökervergnügen.«
Internationales Literaturfestival Berlin

»Ein Buchschatz und eine Augenweide!«
Sendlinger Buchhandlung

»Allein durch die filigranen Bildchen wird man förmlich in die Handlung gezogen. Naturromantik, Poesie, Liebe, Neid, Eifersucht, Gier, Intrige, Verbrechen, Verrat – Wegelius spielt virtuos auf der Klaviatur der klassischen Abenteuer-, Reise- und Kolportageromane.«
Siggi Seuß, Süddeutsche Zeitung

»Die momentan wohl spannendste kinderliterarische Reiseroute führt von Lissabon über Alexandria und Port Said nach Bombay, von dort weiter nach Karatschi und Cochin und zurück nach Lissabon … Ein großartiges Leseerlebnis.«
AG Kinder- und Jugendliteratur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*